Gefördert durch das Erasmus+-Projekt konnten auch in diesem Schuljahr 29 Schüler

aus der NMS St. Georgen/Gusen mit der Scuola Media Empoli Est den Schüleraustausch erleben.

Nachdem das Kennenlernen im März in St. Georgen/Gusen bei den österreichischen Gastfamilien gut verlaufen war, war die Vorfreude auf den Gegenbesuch von 5. bis 10. Mai 2019 sehr groß. Auch die italienischen Gastfamilien nahmen die Schüler sehr herzlich auf und durch die abendlichen Treffen der Jugendlichen wurden neue Kontakte geknüpft.

Durch ein sehr vielfältiges Programm war bei der Projektwoche für alle Teilnehmer etwas dabei.  

Begonnen hat die Woche mit einem gemeinsamen Programm in der Schule von Empoli und einer Wanderung im Padule di Fucecchio, wo die Schüler bei der Gedenkstätte für die Opfer vom Kriegsverbrechen im Jahr 1944 Kerzen entzündet haben.
Bei den Besichtigungen von Vinci, Florenz und Pisa lernten die Schüler die Landschaft, die Geschichte und die wichtigsten Gebäude der Toskana kennen.
Aber ebenso wie Kultur gehört zu jedem Italienbesuch auch Gelati, Sand und Meer.
Den wohlverdienten Abschluss bildete der Ausflug zum Strand, wo die Schüler eine gemütliche Zeit zum Plaudern, Schwimmen und Beachvolleyball oder Fußball spielen hatten.

Durch den Schüleraustausch wurden jedenfalls viele unvergessliche Momente und wertvolle Erfahrungen gesammelt.